Hasenkopf-Kugelfisch (Lagocephalus sceleratus) Beschreibung - Unterwasseraufnahmen aus dem Mittelmeer

Direkt zum Seiteninhalt

Hasenkopf-Kugelfisch (Lagocephalus sceleratus) Beschreibung

Fische > Kugelfisch > Hasenkopf-Kugelfisch
Verlinkungen zu den Meeresbewohnern
Hasenkopf-Kugelfisch (Lagocephalus sceleratus) Teil 1/2

Dieser Kugelfisch wird auch Hasenkopffisch oder Hasenfisch genannt, da er am Ober- und Unterkiefer je zwei große Zähne besitzt und somit das Aussehen eines Hasen hat. Der bis zu ca. 50 cm und 1500 Gramm schwere Fisch ist besonders in den Sommermonaten nicht für den Verzehr geeignet, da er hochgiftig ist.

Kugelfisch (Lagocephalus sceleratus); Brennweite 50 mm; Blende 8,0; Belichtungszeit 1/100; ISO100; Bildnummer 20090999A1190351
Bildnummer:
20090999A1190351
Kamera:
Olympus E-330
Blitz 1:
Sea & Sea YS-90 DX
Blitz 2:
Olympus FL 50
Brennweite:
50 mm
Blende:
8,0
Belichtungszeit:
1/100
ISO:
100

Hasenkopf-Kugelfisch (Lagocephalus sceleratus) Teil 2/2

Er ernährt sich hauptsächlich von Garnelen, Krebsen, Krabben, Schnecken und Muscheln, aber auch Seeigel, Seesterne und andere Weichtiere stehen auf seinem Speiseplan.
Die Fortpflanzung der Kugelfische geschieht durch Eiablage, welche durch das Männchen bewacht und gepflegt wird. Ursprünglich stammt er aus dem Roten Meer, seit 2003 wird er auch im Mittellmeer angetroffen.

Kugelfisch (Lagocephalus sceleratus); Brennweite 50 mm; Blende 8,0; Belichtungszeit 1/100; ISO125; Bildnummer 20091011A1190365
Bildnummer:
20091011A1190365
Kamera:
Olympus E-330
Blitz 1:
Sea & Sea YS-90 DX
Blitz 2:
Olympus FL 50
Brennweite:
50 mm
Blende:
8,0
Belichtungszeit:
1/100
ISO:
125
Zurück zum Seiteninhalt