Iberian Coast - Unterwasseraufnahmen aus dem Mittelmeer

Direkt zum Seiteninhalt

Iberian Coast

Unterwasserwelt > Wracks > Iberian Coast

Iberian Coast Teil 1/2
Die Iberian Coast wurde im November 1977 bei der Werft JW Cook & Company (Wivenhoe) Ltd. in England bestellt und bis zum November 1979 fertiggestellt. Sie war 72,22 Metern lang und hatte eine Breite von 11,31 Metern und ein Gewicht von 954 Tonnen.
Der erste Name für das Küstenmotorschiff war „London Miller“ ab 1981 trug sie den Namen „Yulence“ und war in England angemeldet. Seit 1987 hieß sie „Iberische Küste“ und fuhr unter der Flagge der Bahamas. In der Bildergalerie habe ich noch Aufnahmen von dem seetüchtigen Frachter beigefügt.

Iberian Coast; Brennweite 7,5 mm; Blende 5,0; Belichtungszeit 1/250; ISO 141; Bildnummer2003_0129
Bildnummer:

2003_0129

Kamera:
Sanyo AZ1
Blitz 1:
Sea & Sea YS-90 DX
Blitz 2:
-
Brennweite:
7,5 mm
Blende:
5,0
Belichtungszeit:
1/250
ISO:
141

Iberian Coast Teil 2/2
An der Küste von Kekova kam es am 7 Februar 2013 zu dem Unglück, durch ein starkes Unwetter und einen Motorschaden wurde der Frachter gegen die Felsen geschleudert und brach auseinander.
Am 03.06.2003 habe ich die Iberian Coast das erste Mal mit der Tauchschule Likya Diving aus Kas betaucht, dabei sind die Fotos dieser Webseite entstanden. Das Video habe ich am 09.09.2018 aufgenommen.
Der Schiffsrumpf lieg zwischen 8 und 25 Meter, die Sicht ist leider nicht so gut, wie man auf den Fotos und Video gut erkennen kann.
Als Kastaucher ist man von den Sichtverhältnissen in Kas aber auch verwöhnt.

Iberian Coast; Brennweite 7,5 mm; Blende 5,0; Belichtungszeit 1/60; ISO 141; Bildnummer 2003_0119
Bildnummer:

2003_0119

Kamera:
Sanyo AZ1
Blitz 1:
Sea & Sea YS-90 DX
Blitz 2:
-
Brennweite:
7,5 mm
Blende:
5,0
Belichtungszeit:
1/60
ISO:
141
Zurück zum Seiteninhalt