Mittelmeer-Muräne (Muraena helena) Beschreibung - Unterwasseraufnahmen aus dem Mittelmeer

Direkt zum Seiteninhalt

Mittelmeer-Muräne (Muraena helena) Beschreibung

Muräne > Mittelmeer-Muräne
Verlinkungen zu den Meeresbewohnern
Mittelmeer-Muräne (Muraena helena) Teil 1/2

Die scheue Mittelmeer-Muräne ist ein Lauerjäger, sie liegt tagsüber in Felsspalten und Höhlen. Bei Nachttauchgängen habe ich sie auch schon, ein kleineres Exemplar, freischwimmend gesehen.
Die Muräne ernährt sich hauptsächlich von Kopffüßern und Fischen die zumeist zu den Abendstunden gefangen werden. Durch ihr gutes Gehör und dem Riechorgan erfasst sie schnell die vorbeischwimmende Beute, die sie zumeist mit einem Biss töten.
Mittelmeer-Muräne (Muraena helena); Brennweite 50 mm; Blende 9,0; Belichtungszeit 1/100; ISO 400; Bildnummer 20090915_0791A1150014
Bildnummer:
20090915_0791A1150014
Kamera:
Olympus E-330
Blitz 1:
Sea & Sea YS-90 DX
Blitz 2:
Olympus FL 50
Brennweite:
50 mm
Blende:
9,0
Belichtungszeit:
1/100
ISO:
400
Mittelmeer-Muräne (Muraena helena) Teil 2/2

Die Mittelmeer-Muräne kann bis zu 1,50 m lang werden, ihr ovaler aalförmiger Körper ist recht hoch und schließt mit der Rückenflosse ab. Der Kopf wirkt im Gegensatz zu dem Körper recht klein.
Sie wird in allen, vom Taucher betauchbaren Tiefen, angetroffen. Man sollte nicht zu nah an ihren Unterschlupf kommen. Die behäbig wirkende Muräne kann, wenn sie sich angegriffen fühlt, blitzschnell hervorschießen und denjenigen beißen.
Mittelmeer-Muräne (Muraena helena); Brennweite 50 mm; Blende 2,0; Belichtungszeit 1/160; ISO 100; Bildnummer 20090908_0406A1089365
Bildnummer:
20090908_0406A1089365
Kamera:
Olympus E-330
Blitz 1:
Sea & Sea YS-90 DX
Blitz 2:
Olympus FL 50
Brennweite:
50 mm
Blende:
2,0
Belichtungszeit:
1/160
ISO:
100
Zurück zum Seiteninhalt